Über uns

Heavenly Culture, World Peace, Restoration of Light, kurz HWPL, steht im Deutschen für Himmelskultur, Weltfrieden, Wiederherstellung des Lichts. Die 2013 in Seoul/Südkorea gegründete Nichtregierungsorganisation (NGO) agiert weltweit in über 100 Ländern, um sich für den globalen Frieden und die friedliche Beendigung von Kriegen einzusetzen.

Im Wirtschafts- und Sozialrat (ECOSOC) der Vereinten Nationen (UN) hat HWPL außerdem einen Konsultationsstatus/Spezialberaterstatus inne und ist ebenfalls bei der Abteilung für globalen Kommunikation (DGC) eingetragen.
HWPL setzt sich durch drei Initiativen – Internationales Recht, Friedenspädagogik, Interreligiöser Dialog – für den weltweiten und dauerhaften Frieden ein und arbeitet dafür eng mit Vertretern aus Gesellschaft, Politik, Bildung und Religion zusammen. Durch diese weltweite Zusammenarbeit wird gemeinschaftlich an der nachhaltigen Beendigung der Kriege und Erschaffung eines globalen Friedens gearbeitet, sodass die Erde in einem friedlichen Zustand an die zukünftigen Generationen übergeben werden kann.

Die Schaffung von nachhaltigen Frieden ist für den HWPL-Vorsitzenden Man-Hee Lee ein besonderes Anliegen. Als junger Mann hat Herr Lee den Koreakrieg (1950-1953) am eigenen Leib erlebt und viel Leid als Kriegsveteran gesehen. Seitdem hat er sich das Herz gefasst, für die Realisierung der Beendigung der Kriege zu arbeiten und hat aus diesem Grund HWPL gegründet.

Seit der Gründung im Jahr 2013 ist HWPL sowohl in Bezug auf die Anzahl der Unterstützer als auch auf den Einfluss weltweit exponentiell gewachsen. Mit dem Kernziel Frieden zu schaffen, hat HWPL eine Reihe von Kampagnen und Veranstaltungen auf der ganzen Welt durchgeführt, um Menschen aus allen Bereichen und Ebenen der Gesellschaft zu vereinen. In nur wenigen Jahren hat sich HWPL mit Bürgern und Organisationen aus über hundert Ländern zusammengetan, um auf internationaler Ebene für den Frieden einzutreten, insbesondere durch Kampagnen für das internationale Recht auf der Grundlage des Gesetzesentwurf der Declaration of Peace and Cessation of War (DPCW).

Durch die Ausrichtung jährlicher Veranstaltungen wie dem HWPL-Weltfriedensgipfel und den internationalen Peace Walks zum Gedenken an die Weltfriedenserklärung sammelt HWPL weiterhin zusätzliche Unterstützung von Einzelpersonen, Akteuren der Zivilgesellschaft, Regierungen, Politikern, religiösen Leitern und Bildungsinstitutionen für das gemeinsame Ziel eine Welt ohne Krieg und Konflikte.

HWPL WARP Summit

UNSERE VISION

Unser Ziel ist es, alle nötigen Voraussetzungen und Rahmenbedingungen zu schaffen, dass Kriege und bewaffnete Konflikte weltweit beendet und nachhaltiger Frieden geschaffen werden kann.

Weiterlesen

HWPL DEUTSCHLAND

In Deutschland verbindet eine Mehrheit von über 50% Frieden mit Europa. Seit dem Mauerfall und der Wiedervereinigung haben wir auch in Deutschland einen Grundstein für Frieden gelegt.

Weiterlesen

HWPL INTERNATIONAL

Im Jahr 2021 setzte HWPL – unterstützt von den Vereinten Nationen und der internationalen Gemeinschaft – mehr als 3000 bürgernahe und friedensfördernde Aktivitäten weltweit um.

Weiterlesen

2540

In Über 120 Länder aktiv

7325

605 HWPL Publicity Ambassadors

39K

269 MOUs

2911

31 World Peace Tours

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iWW91VHViZSB2aWRlbyBwbGF5ZXIiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvTjh5alJma0VVdGciIHdpZHRoPSIxMDAlIiBoZWlnaHQ9IjQ1MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Werde Friedensbotschafter und Teil der HWPL Peace Family

Die DPCW basiert auf bestehenden Prinzipien wie dem Verbot der Anwendung von Gewalt, die Förderung von Religionsfreiheit, Bürgerbeteiligung und der Stärkung einer Friedenskultur. Erfahre mehr über unsere Ziele, Visionen und Projekte und werde Teil des Teams.

Nachhaltigen Frieden schaffen

Mit unserem internationalen Gesetzesentwurf wollen wir gemeinsam mit den UN Mitgliedsstaaten anhalten Frieden weltweit schaffen und Friedenskonsolidierung und Prävention global stärken